Alexa
  • Directory of Taiwan

Professor Thierry Philip tritt Amt als OECI President an

Professor Thierry Philip tritt Amt als OECI President an

PARIS--(BUSINESS WIRE)--Jun 25, 2018--Professor Thierry Philip, President des Institut Curie, wurde für drei Jahre zum President der Organisation of European Cancer Institutes () gewählt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20180625006294/de/

Pr Thierry Philip (Photo: Business Wire)

Ende Juni 2018 übernimmt Professor Philip, Onkologe und Kinderarzt, die Leitung der europäischen Organisation, die 90 Institute und Universitätszentren vereint und sich ausschließlich der Krebsforschung widmet.

Die nicht-staatliche, gemeinnützige europäische Organisation OECI möchte die Kooperation zwischen ihren Mitgliedern oder assoziierten Mitgliedern fördern und verfolgt im Wesentlichen drei Ziele:

Gleichberechtigter Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung für Krebspatienten in Europa Unterstützung europäischer Institute bei der Umsetzung eines Qualitätssystems für onkologische Betreuung Förderung und Beschleunigung des Fortschritts in der Translationsforschung

Die Hälfte der 90 OECI-Zentren nimmt an einem entsprechenden Qualitätsakkreditierungsverfahren teil. Neunzehn Zentren wurden als „Comprehensive Cancer Centers“ und zwölf als „Clinical Cancer Centers“ zertifiziert.

Als Nachfolger von Professor Dominique de Valeriola (Jules Bordet Institute, Brüssel) setzt sich auch Professor Philip für die Stärkung dieses Netzwerks mit zentralen Prioritäten ein. Dazu zählen:

Konsolidierung des Akkreditierungsprogramms, insbesondere durch die Kooperation mit der European Academy of Cancer Science

„Wir müssen das multidisziplinäre Therapiemodell bei der Behandlung von Krebs verteidigen. Aufgrund meiner Erfahrungen am Institut Curie, dem zukunftsweisenden Institut, das 1909 von Marie Curie mit dem Ziel der kontinuierlichen Forschung und Versorgung gegründet wurde, kann ich die Wirksamkeit dieses Ansatzes nur betonen“, erläutert der neue Präsident.

Einrichtung von wichtigen europäischen Arbeitsgruppen in vielversprechenden Bereichen wie beispielsweise der molekularen Bio-Pathologie für die Entwicklung von Tumorbanken Stärkung der Verbindungen zwischen OECI-Mitgliedern und Vertretern von Patientenorganisationen

„5 Prozent der europäischen Bevölkerung sind schon einmal an Krebs erkrankt. Ihre Erwartungen hinsichtlich der Rezidivprophylaxe, Lebensqualität und Versorgung sind maßgeblich“, betont Professor Philip.

Eines der führenden Projekte dieser Amtszeit betrifft die Rolle des OECI in einer potenziellen „europäischen Krebsmission“. Diese Einrichtung soll die verschiedenen, bestehenden Netzwerke auf wichtige Themen abstimmen, wie z. B. Prävention (wodurch die Zahl der Krebserkrankungen um 30 bis 40 Prozent gesenkt werden könnte), Molekulardiagnose und Früherkennung (um die wirtschaftliche Belastung durch Krebs zu verringern, indem die Zahl der Operationen bei kleinen Tumoren erhöht wird).

„Mein wichtigstes Ziel ist es, das OECI anderen zugänglich zu machen“, bemerkt Professor Philip abschließend.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen:https://www.businesswire.com/news/home/20180625006294/de/

CONTACT: Institut Curie

Catherine Goupillon, 01 56 24 55 23

catherine.goupillon@curie.fr

KEYWORD: BELGIUM EUROPE FRANCE

INDUSTRY KEYWORD: HEALTH BIOTECHNOLOGY ONCOLOGY OTHER HEALTH RESEARCH OTHER SCIENCE SCIENCE

SOURCE: Institut Curie

Copyright Business Wire 2018.

PUB: 06/25/2018 06:06 PM/DISC: 06/25/2018 06:07 PM

http://www.businesswire.com/news/home/20180625006294/de


Updated : 2021-04-23 11:16 GMT+08:00